Samstag, 10. Mai 2014

Sommerfrische Fähnchen





Seit einigen Wochen sind bei uns die Zeichen auf Gartenzeit und viel Draußen Sein eingestellt.

Deshalb wird es höchste Zeit für ein multifunktionales, sommerfrisches DIY.
 Multifunktional deshalb, weil es prima für viele Spiele mit Kindern geeignet ist. 
Die Fähnchen machen aber auch im Beet oder auf dem Balkon eine gute Figur.
Oder man wandelt die Vorlage ab, um eine Wimpelkette zu schneidern.

Die Idee zu diesen fröhlichen Fähnchen habe ich aus dem wunderbaren Buch "Gartenideen - Schönes für Draußen" vom Topp Verlag. 
Da die Anleitung im Buch nicht so ausführlich bebildert ist, habe ich sie für euch noch einmal aufbereitet. 


Ihr braucht:

1 Stück Pappe
sommerlich frische Stoffreste
hellen Stoff für das Futter oder Vlies
Nadel und Faden (oder Nähmaschine)
Dreieck
Stift
Stecknadeln
Stäbe ca 60 cm lang



1.


Als erstes schneidet ihr die Schablone aus einem Stück Pappe zurecht.
Die Seiten des Wimpeldreiecks haben die Maße 25cm, 25cm und 19cm.



2.


Heftet  die Schablone mit Stecknadeln auf euren Stoffrest.
Schneidet nacheinander zwei gleiche Stoffdreiecke aus.
Für das Futter schneidet ihr ein weiteres Stoffdreieck aus hellerem Material oder Vlies zu.


3.


Alle drei Stoffdreiecke legt ihr nun folgendermaßen übereinander:
Die bunten Stoffdreiecke mit der bedruckten Seite gegeneinander.
Der Futtestoff oben auf.
Das Ganze exakt übereinanderlegen und mit Stecknadeln feststecken.



4.



Dann Dreiecke an einandernähen.
Wendeöffnung von ca. 5cm lassen.
Anschließend die Kanten mit Zickzack-Stich umsäumen.



5.


Dann Wimpel (tataaa) über die Wendeöfnnung wenden.
Und Bügeln!
Es geht irgendwie auch ohne. ;)
Aber das artet in tierisches Gefummele aus.

 
6.


Dann Seiten knappkantig (also ca.2mm vom Rand entfernt) absteppen.
Aufpassen!
Öffnung für Fahnenstiel lassen.
Die Maße der Öffnung richten sich nach den verwendeten Stäben.
Einfach die Hälfte des Umfangs plus 1mm rechnen.
Bei eckigen Stäben zwei Kantenlängen plus 1mm.


7.


Dann parrallel zur kürzesten Dreieckseite diesen Abstand mit Belistift-Linie markieren.
Auf dieser Linie entlang nähen.
Zum Schluss noch Fäden vernähen.


8.


Stäbe in die Öffnungen schieben.
Der Stab sollte sich ruhig etwas schwerer reinschieben lassen.
Umso fester sitzt der Wimpel später auf dem Stab.

Und dann nach Herzenslust wiederholen :)


Welche Spiele man mit Fähnchen und Kindern spielen kann, zeige ich euch das nächste Mal.

Liebe Grüße. Bianka

Kommentare:

  1. Die sind so hübsch deine Fähnchen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, danke dir!
    Ich hoffe, dass sie trotz unserer Jungs mindestens eine Saison durch halten.

    Liebe Grüße. Bianka

    PS: Ich komme gerade gar nicht so richtig zum Kommentieren, da unser Internet lahm liegt. Und das W-Lan vom lieben, lieben Nachbarn ist recht eigenwillig. Hoffentlich ändert sich dieser Zustand bald.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.